Fonds für Barrierefreiheit unterstützt Projekte vor Ort

Ich freue mich über eine Förderung aus dem Fonds für Barrierefreiheit über 140.000 Euro für zwei Projekte in Eutin und im Kreis Plön.

„Die Landesregierung fördert bereits zum vierten Mal Projekte aus dem Fonds für Barrierefreiheit“, so Brockmann. Dass erneut auch Vorhaben aus seiner Region berücksichtigt wurden, sei eine sehr positive Nachricht. Nach wie vor müsse es ein großes Anliegen sein, Barrieren abzubauen und Menschen mit Behinderung oder Einschränkung die Teilhabe am Leben zu ermöglichen. Seit 2019 seien landesweit 178 Projekte mit rund 11,5 Millionen Euro gefördert worden. In den Wahlkreis Plön-Ostholstein, in dem Tim Brockmann am 8. Mai erneut direkt gewählt wurde, flossen insgesamt bereits 910.000 Euro aus dem Fonds für Barrierefreiheit.


Die Maßnahmen im Einzelnen:

Kreis Plön (85.518,16 Euro):
Umfassende Herstellung der Barrierefreiheit im Hoffman von Fallersleben Schulzentrum in Lütjenburg durch die Ausstattung von je zwei Fach- und Klassenräumen mit Akustikdeckenplatten, einem akustisch positiv wirkenden Bodenbelag, akustisch wirksamen PIN-Brettern und einer für Sehbehinderte angepassten Beleuchtung sowie die Erstellung einer Rampenanlage zur Überwindung des Höhenunterschiedes zwischen dem Schulhof und der Eingangshalle

Stadt Eutin (54.000 Euro):
Erstellung eines barrierefreien Unisex-WCs im Zuge der Sanierung einer öffentlichen WC-Anlage am Eutiner Marktplatz neben dem Rathaus