Schutz der Wohn- und Lebensbereiche elementar

Ich begrüße es außerordentlich, dass unser Innenminister die Fortsetzung des Programms zum Einbruchschutz angekündigt hat.

Als polizeipolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion habe ich mich heute (17.11.2017) zum Thema „Fortsetzung des Einbruchschutzprogrammes“ geäußert:

„Die Bilanz des Einbruchschutzprogrammes zeigt, wie richtig wir damit lagen, das Schutzprogramm im Sommer um eine weitere Million im Rahmen des 100-Tage-Programms zusätzlich zu erweitern. Hier wurde von der Koalition also angepackt. Der unglaublich schnelle Abruf der Mittel zeigt, wie groß der Wunsch der Menschen auch nach passiver Sicherheit ist.

Mit dem Verbrauch dieser Mittel darf das Programm aber nicht auslaufen. Die dunkle Jahreszeit steht bevor, und der Jamaika-Koalition ist die Verantwortung für den Schutz der unmittelbaren Wohn- und Lebensbereiche der Bürger des Landes bewusst. Hier gilt es auch zukünftig für das Land, einen Beitrag zu leisten. Wir begrüßen die Ankündigung des Innenministeriums, das Programm fortsetzen zu wollen.“